Eurythmiebühne Köngen

Aus dem Impuls heraus die bühnen-künstlerische Arbeit im Eurythmiestudio

wieder aufleben zu lassen, gründete sich 2012 die Eurythmiebühne Köngen.

 

Die organisatorische und künstlerische Arbeit wird von Katrin Kellenbenz gestaltet. Die verschiedenen Projekte werden durch einen wechselnden und wachsenden Kreis von Eurythmisten unterstützt. Ensemble

 

Die eurythmische Umsetzung eines Grimm´schen Märchens, oder anderer europäischer Volksmärchen bildet den Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit. Ein Märchen durch eurythmische Gebärden, durch Sprache, Musik, und Farben lebendig werden zu lassen, sodass kleine und große Besucher eintauchen können, ist das besondere Anliegen der Eurythmiebühne.

Neben den Märchenaufführungen in Schulen und heilpädagogischen Einrichtungen bietet die Eurythmiebühne Märchenaufführungen für Erwachsene an. Eine vorangestellte Einführung in die Hintergründe der einzelnen Figuren und Bilder soll bei den großen Besuchern

ein Bewusstsein schaffen für den Wert der Märchentradition. Märchen

 

Einen weiteren Schwerpunkt der eurythmischen Arbeit bilden Rezitations-programme mit Eurythmie und Musik zu thematischen Shwerpunkten oder zu Jubiläen von Dichterpersönlichkeiten. Diese Programme, die in der Regel in kleiner Besetzung erarbeitet werden, bietet die Eurythmiebühne durchgängig als Gastspiele an. Programme

 

Die künstlerische Mitgestaltung der Jahresfeste innerhalb der Zweigarbeit

der Anthroposophischen Gesellschaft, Zweig Köngen-Wendlingen, bildet ein drittes Tätigkeitsfeld der eurythmischen Bühnenarbeit in Köngen.